logo-temp

Social Selling Index Definition: Was ist der Social Selling Index (SSI)? 

Social Selling Index

LinkedIn hat einen Social Selling Index (SSI) erstellt, damit Benutzer einen genauen Einblick darüber haben, wie gut sie das Netzwerk nutzen. Der SSI ist ein klar definierter Wert, der dir zeigt, wie gut du dich mit anderen Menschen vernetzt, Beziehungen aufbaust und dich, deine Marke oder dein Produkt bewirbst. 

Der SSI errechnet sich aus vier Faktoren:

Die Auswahl der richtigen Leute in deinem Netzwerk

Der SSI erachtet die Qualität deines Netzwerks als wichtig. Stell dir persönlich bei der Bewertung deines Netzwerks folgende Fragen:

  • Trittst du vielen Gruppen bei? 
  • Siehst du dir deine vorgeschlagenen Kontakte regelmäßig an? 
  • Nutzt du die verschiedenen Funktionen der Plattform? 
  • Wie viele Leute sehen sich dein Profil an?

Die Qualität deines Netzwerks spielt eine große Rolle im SSI-Score. Arbeitest du regelmäßig an den Faktoren in Form der oben genannten Fragen, können diese deinen SSI verbessern.

Der Aufbau deines Profils

Der SSI (Social Selling Index) wird ermittelt, sobald du dein Profil vervollständigt hast. Füge eine Beschreibung, ein Profilfoto, persönliche Informationen und sogar einen Slogan hinzu. All diese Dinge tragen dazu bei, deine persönliche Marke aufzubauen, entsprechend zu präsentieren und deinen SSI zu steigern. Ein vollständiges, logisch aufgebautes Profil, mit dem du dich, dein Unternehmen, deine Produkte oder deine Marke richtig präsentierst, ist hier am wichtigsten.

Engagement durch relevanten Content

Der SSI basiert unter anderem auf den Inhalten, die du auf LinkedIn postest, wie z. B. Blogbeiträge, Bilder oder Informationen zu deinem Job, deiner Marke oder deinem Produkt. Der Social Selling Index wird davon beeinflusst, wie viele Personen deine Beiträge liken oder kommentieren. Je engagierter die Leute mit deinen Inhalten sind, desto höher ist dein Social Selling Index auf LinkedIn.

Aufbau von Beziehungen

Auch das Aufbauen von Beziehungen spielt für den SSI eine große Rolle. Verbindest du dich mit den richtigen Personen aus deiner Branche? Chattest du mit ihnen und tauschst du Informationen mit ihnen aus? Das Knüpfen von Kontakten, insbesondere mit wichtigen Entscheidungsträgern, durch Kommentare und Direktnachrichten, ist Teil deines Social Selling Index. 

Wie erhalte ich Einblick auf meinen LinkedIn Social Selling Index?

Dein LinkedIn-Profil und das, was du auf der Plattform machst, fließt in deinen Social Selling Index ein. Wenn du kein LinkedIn-Profil hast, kann dein Social Selling Index natürlich auch nicht berechnet werden. Wenn du ein LinkedIn Profil hast, kannst du deinen LinkedIn Social Selling Index hier sehen: 

LinkedIn SSI

Wie optimiere ich meinen LinkedIn SSI?

Zielgruppen relevanten Content liefern, der einen Mehrwert bietet

Experten in einem bestimmten Gebiet können mit ihrer Expertise anderen Menschen einen Mehrwert bieten. Stell dir vor, du bist in einem bestimmten Thema ein absoluter Experte. Also kannst du doch entsprechenden Content produzieren, der komplexe oder auch weniger komplexe Sachverhalte erklärt, um so deiner Zielgruppe Value-Content zu liefern.

Das hilft dir, dabei, dich mit einer entsprechenden Zielgruppe zu verbinden, die an den Themen interessiert ist, in denen du ein Experte bist. Hast du dir eine Zielgruppe mit bestimmten Interessen aufgebaut, gilt es diese zu unterhalten. Und das am besten mit relevantem Content, mit dem deine Zielgruppe interagiert. 

Ein Aussagekräftiges Profil

Eine solide Story, Aufzeichnungen und Referenzen zu haben, ist entscheidend, wenn die Leute zum ersten Mal auf dein Profil stoßen. Letztendlich möchtest du, dass sich so viele Personen wie möglich mit dir vernetzen. Der erste Eindruck, den dein Profil hinterlässt, ist wichtig für den Aufbau von Vertrauen und letztendlich einer Beziehung, von der beide Seiten profitieren.

Aktivität

Eigene Beiträge zu verfassen, in Gruppen und Diskussionen aktiv zu sein, spannende Informationen aus deiner Umgebung zu teilen oder andere Beiträge zu kommentieren und zu liken macht dich im sozialen Netzwerk sichtbar. Das zeigt anderen, dass du ein wertvoller Ansprechpartner in der Social-Selling-Community bist. Die Teilnahme an relevanten Gruppen, Beiträge zu kommentieren und zu liken, ist eine großartige Gelegenheit, sich zu präsentieren.

Sich mit den richtigen Kontakten verknüpfen 

Das Identifizieren von Leads (potenziellen Kunden) und das Knüpfen eines engeren Kontakts ist für den SSI ebenfalls wichtig. Sich zum Beispiel in kleinen Gruppen zu einem Thema zu treffen, ist ein guter Anfang. Der Kontakt kann aufrechterhalten und erweitert werden, indem die Chat- oder InMail Funktion genutzt wird. Wichtig ist nach wie vor, nicht aufdringlich zu sein, sondern offen auf Personen zuzugehen und eine gute Konversation aufzubauen.

Der Social Selling Index auf anderen Plattformen 

Der Social Selling Index (SSI) ist spezifisch für LinkedIn, aber die Aktionen, die er auswertet, können auch in anderen sozialen Netzwerken verwendet werden.

Der SSI ist nur eine Richtlinie. Er hilft dir, zu sehen, in welchen Bereichen du dich verbessern kannst. Du kannst die hier genannten Punkte für jede Social-Media Plattform und jedes Profil verwenden. Letztendlich weißt du am besten, auf welcher Plattform sich deine Zielgruppe aufhält.  

Fazit

Der Social Selling Index existiert als Wert bislang nur bei LinkedIn. Er ist ein Wert im Bereich von 0-100 und gibt genauen Aufschluss darüber, wie gut du das Netzwerk bzw. dein Profil nutzt, um dich, dein Produkt oder deine Marke zu vermarkten. Den Ansatz, wie du deinen SSI verbesserst, kannst du aber auch sehr gut für andere Social-Media-Plattformen nutzen, um dort erfolgreich zu werden. Letztendlich liegt es an dir und an deiner Zielgruppe, wo du dich am besten vermarkten solltest.

Share :

Weitere Beiträge dieser Kategorie

Möchtest du deinen eigenen Sales-Kanal aufbauen?

Möchtest du deinen eigenen Sales-Kanal aufbauen?

Wir können dich unterstützen.