Neukundengewinnung

Neukundengewinnung und Kundenakquise

Die Neukundengewinnung mit begrenzten Ressourcen erfordert ein gewisses Knowhow. Viel Geld für bezahlte Werbung auf Google & Co auszugeben, ist nicht immer die beste Entscheidung. Über die letzten Jahre haben sich durch das Internet die Möglichkeiten und Methoden der Neukundengewinnung vervielfältigt.

Um die besten Möglichkeiten und Methoden für dich zu bestimmen, empfehlen wir dir, dich von jemandem beraten zu lassen, der Erfahrung auf diesem Gebiet hat, oder dir zumindest eine gute Basis an Wissen anzueignen, um nicht unnötig Budget zu verschwenden. In diesem Beitrag wollen wir dir eine solide Grundbasis an Wissen in Bezug auf die Neukundengewinnung mit auf den Weg geben.

Definition Neukundengewinnung


Als Neukundengewinnung versteht man die Gewinnung von Kunden über bereits bestehenden Kunden hinaus. Dieser Prozess erfordert immer die Neukundenakquise. Diese Akquise umfasst verschiedene Maßnahmen. Zu den übergeordneten Maßnahmen gehören zum Beispiel:

  • Leadgenerierung (über diverse Kanäle)
  • Erstgespräche
  • Entwicklung der persönlichen Beziehung mit dem Interessenten
  • Closing (inkl. Unterschrift des Kundens)
  • Das Ziel der Neukundengewinnung

    Eigentlich ziemlich offensichtlich, dennoch steckt hinter dem Ziel neue Kunden zu gewinnen, meist ein übergeordnetes Ziel, wie z.B. die Umsatzsteigerung. Damit die Kundenakquisition jedoch insgesamt zu einer Umsatzsteigerung des Unternehmens führt, darf die Kundenbindung nicht außer Acht gelassen werden.

    Auch der Unternehmenserfolg wird durch die Neukundengewinnung gefördert. Die Gewinnung neuer Kunden legt den Grundstein für den langfristigen Erfolg eines jeden Unternehmens. Gelingt es einem Unternehmen, neue Kunden zu gewinnen, ist der Erfolg für die Zukunft größtenteils gesichert.

    Die Gewinnung neuer Kunden kann zu einem selbstverstärkenden Effekt führen. Sobald Menschen das Produkt einer Marke gekauft haben, sprechen sie eher darüber. Das Internet bietet Verbrauchern viele Gesprächsmöglichkeiten. In sozialen Medien oder auf Bewertungsseiten werden Erfahrungen zu Unternehmen und deren Produkte/ Leistungen geteilt. Folglich müssen Marken sicherstellen, dass neue Kunden einen optimalen Service erhalten. Außerdem sollen sie ihre Kunden mit spannenden Angeboten und Produkten begeistern.

    Methoden für die Neukundengewinnung

    Es gibt viele kreative Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen. Dazu gehören der klassische Telefonverkauf, Werbung im Internet, Radiospots und Printanzeigen. Darüber hinaus kann man auf Messen und Events oder durch Verkaufsgespräche neue Kunden gewinnen.

    Gedruckte Werbung kann ein breites Spektrum von Menschen für ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung ansprechen. Andererseits kann gezielte Online-Werbung neue Kunden in einen Online-Shop oder sogar in ein physisches Geschäft locken. Unabhängig von der Methode ist die Neukundengewinnung oft nicht ganz einfach und sehr vielfältig.

    Die Außendarstellung eines Unternehmens, also die Corporate Identity, spielt oftmals von Anfang an eine große Rolle. Versuchst du zum Beispiel einen Flyer zu verteilen, auf dem sich total veraltete Grafiken und ein in die Jahre gekommenes Design befindet, wirst du es schwerer haben, neue Kunden zu gewinnen, als Unternehmen, die professionell aufbereitete Flyer verteilen.

    Das Internet bietet mittlerweile viele großartige Möglichkeiten für die Neukundengewinnung. Unternehmen können bestimmte Gruppen im Web mit spezifischen Maßnahmen ansprechen, die für sie optimale Ergebnisse erzielen. Mit gezielter PPC (Pay-per-click) Werbung über Google oder Facebook kannst du zum Beispiel zielgenau bestimmte Interessensgruppen ansprechen.

    Eine passende Strategie für die Neukundengewinnung

    Schritt 1

    Bevor man mit der Entwicklung einer Strategie für die Neukundengewinnung beginnt, sollte man ein genaues Budget festlegen, was letztendlich für die Strategieumsetzung genutzt wird. Sobald ein Budget festgelegt wurde, kannst du mit den ersten Schritten der Strategieplanung beginnen.

    Schritt 2 – Deine Produkte/ Leistungen

    Die Probleme der Kunden sollten in Schritt zwei definiert werden.

    Wer sind meine Kunden und welche Probleme haben sie?

    Sobald diese Fragen beantwortet sind, kannst du damit anfangen, Lösungen für die Probleme deiner Zielgruppe zu erstellen. Dein Produkt oder deine Leistung sollte als Problemlöser betrachtet werden. Darüber hinaus solltest du dir über verschiedene Produktvariationen und Preismodelle Gedanken machen, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisträger deiner Zielgruppe zugeschnitten sein sollen.

    Es ist entscheidend, vor potenziellen Kunden Präsenz zu zeigen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, dich oder dein Unternehmen als Problemlöser für bestimmte Themen in den sozialen Medien zu positionieren. Dies schafft Vertrauen zwischen potenziellen Kunden und potenziellen Anbietern und ermöglicht dir später den ersten Kontakt mit deinen Kunden. Die Bereitstellung von kostenlosen Inhalten und Wissen kann dazu beitragen, Leads für Business-to-Business-Unternehmen zu generieren. Diese Leads können schließlich zu neuen Kunden werden, indem sie Kontaktinformationen austauschen und der Kontaktaufnahme zustimmen.

    Um neue Kunden zu gewinnen, muss man verstehen, auf welchen Kanälen sich die Zielgruppe bewegt, die man mit seinen Lösungen ansprechen möchte und wie man diese Kanäle entsprechend nutzt. Ein wichtiges Instrument hierfür ist die Marktforschung. Du musst deine Interessenten einfach sehr gut kennen, um ihnen die passenden Lösungen anzubieten. Es bringt nichts, ihnen Lösungen anzubieten, von denen du nur denkst, dass sie ihnen weiterhelfen. Vielleicht sehen ihre Probleme ja ganz anders aus, als du dir das vorstellst. Hierfür helfen beispielsweise Umfragen, die du mit Hilfe von Marktforschungsinstituten erstellen kannst. Umfragen kannst du je nach Umfang schon kostengünstig realisieren. Diese Antworten helfen dir dann, deine Zielgruppe besser zu kennen und passende Lösungen zu entwickeln.

    Schritt 3 – Strategie

    Wenn du deine Zielgruppe definiert hast, ein Budget festgelegt hast und weißt, wie du mit deinen Produkten die Probleme deiner Zielgruppe lösen kannst, kannst du mit der Erstellung deiner Strategie beginnen.

    Jedes Unternehmen hat unterschiedliche Ziele und Budgets, wenn es darum geht, neue Kunden zu gewinnen. Beide müssen jedoch miteinander kompatibel sein, um zu funktionieren. Die Maßnahmen, die in der Strategie festgelegt werden, sollten entsprechend dem Ziel und des Budgets angepasst werden. Bei der Kundenakquise ist es wichtig, Methoden zu verwenden, die für dich und deine Zielgruppe funktionieren.

    Schritt 4 – Umsetzung

    Bei der Umsetzung beginnst du nun mit deiner Neukundengewinnung. Hierbei führst du deine vorher festgelegte Strategie aus und entwickelst diese stetig weiter. In den wenigsten Fällen wirst du von Anfang an hochprofitabel mit deiner Strategie sein. Wichtig ist, dass deine Ergebnisse messbar sind und du anhand von gesammelten Ergebnissen und Erfahrungen deine Strategie ausbauen und verbessern kannst.

    Fazit:

    Eine erfolgreiche Strategie ermöglicht die Gewinnung neuer Kunden.
    Bevor du potenzielle Kundenakquisitionsmaßnahmen prüfst, solltest du prüfen, welche Leistungen du anbietest, welche Kundenbedürfnisse deine Zielgruppe hat, welche Ziele du verfolgst und welche Strategie hinter der Kundenakquise steckt.

    Share :

    Möchtest du deinen eigenen Sales-Kanal aufbauen?

    Möchtest du deinen eigenen Sales-Kanal aufbauen?

    Wir können dich unterstützen.